Am Anfang war das Feuer

Unbenanntes Dokument
 

Der Gebrauch des Feuers durch den Menschen ist seit etwa 300.000 Jahren nachgewiesen.
Jüngste Funde scheinen jedoch zu belegen, dass Menschen bereits vor 790.000 Jahren bewusst das Feuer nutzten.
„Das Feuer nutzen“ bedeutet immer auch „das Feuer beherrschen“. Die Entwicklung der Fertigkeit, Feuer zu entfachen und zu bewahren ist gleichzeitig die Geburtsstunde feuerfester Materialien.

Was damit begann, tonige Erdklumpen zu brennen, um damit die Glut und Wärme offener Feuer länger zu halten, setzt sich damit fort, die ursprüngliche Tonmasse mit anderen natürlichen Substanzen zu mischen, damit einfache Gefäße geformt und durch Brennen haltbar gemacht werden konnten.

Vor ca. 5000 Jahren ist das Feuerfest Know-how so weit fortgeschritten, dass die Gewinnung und Bearbeitung von Metallen möglich wird. Ein Quantensprung in der menschlichen Entwicklung.

weiter